LebenLernen
    zeitgemäß

    Eine Veranstaltung für Lehrkräfte und Entscheidungsträger

    22. Juni 2019
    09:00 - 16:00 Uhr

    Sekundarschule LebenLernen® Schneidlingen
    Heinrich-Heine-Straße 18
    39444 Hecklingen
    OT Schneidlingen

    Wenig Bandbreite, trotzdem digital

    Mit unserer Veranstaltung möchten wir Lehrkräften zeigen, wie sich der Einsatz digitaler Werkzeuge im Unterricht realisieren lässt. Dazu zeigen Lehrkräfte unserer Schule und erfahrene Trainer, wie die Umsetzung gelingen kann. Eines haben alle Referenten gemeinsam: Sie kennen den Schulalltag als aktive Lehrer, Schulberater oder als Trainer für Lehrerfortbildungen.

    Parallel zu unseren praxisnahen Workshops bieten wir interessierten Vertretern der kommunalen sowie freien Schulträger und Schulleitungen sowie Administratoren eine Informationsveranstaltung zur Implementierung von digitalen Werkzeugen im Unterricht an.

    Und: 

    unsere Aussteller zeigen Ihnen, wie die erforderliche Technik funktioniert.

    Treten Sie in Erfahrungsaustausch mit Lehrkräften aus Ihrer Region. Alle Referenten stehen Ihnen Rede und Antwort. Erweitern Sie Ihr persönliches Lern-Netzwerk!

    Agenda

    Come in:08:45 Uhr
    Begrüßung:09:30 Uhr
    Workshop - Runde 1:10:00 Uhr
    Kaffee / Netzwerken:11:15 Uhr
    Workshop - Runde 2:12:00 Uhr
    Mittagessen / Infostände:13:15 Uhr
    Workshop - Runde 3:14:15 Uhr
    Abschiedsrunde:15:30 Uhr

    Auszug geplanter Workshops

    NummerThemaReferentBeschreibung
    100Abgefahrene Technik – Ein Solarauto aus dem 3D-DruckerFabmakerDie Durchführung von konkreten und durchdachten 3D-Druck-Projekten stellt meistens die größte Herausforderung für die Integration in den Unterricht dar. Im Workshop wird der gesamte Ablauf des Unterrichtsprojekts Solarauto von der Idee zum fertigen Produkt aufgezeigt und die Kompetenzförderung der SchülerInnen betrachtet. Das Best Practice Beispiel verbindet den 3D-Druck mit curricularen Vorgaben wie z.B. Photovoltaik, Elektrotechnik und Mechanik und zeigt anhand konkreter Unterrichtseinheiten die Einbindung in den Schulunterricht auf. Abschließend werden die Bedienung des 3D-Druckers und die Anforderungen an 3D-Druck-Systeme in Hinblick auf Anwendersicherheit und Emissionsbelastung im Schulalltag näher erläutert.
    101Mittelalter im EnglischunterrichtAngela SchwarzDas Mittelalter im Englischunterricht als digitale Bildergeschichte
    Vokabeln kennen ist wichtig. Wichtiger ist es, sie im Kontext zu benutzen. Wie dies mit Hilfe einer selbst erdachten und selbst gestalteten Bildergeschichte gelingen kann, soll Inhalt dieses Workshops sein. Der Fantasie sind fast keine Grenzen gesetzt. In diesem Workshop lernen Sie spannende Schülerbeispiele kennen, bevor Sie ihre eigenen Gechichten mit der App Knietzsche entwickeln.
    102Multimediale und interaktive Bücher selbstgemacht - Kreatives Arbeiten mit BookCreatorAnja TröstrumDie App BookCreator ist eine einfache Möglichkeit, mit Schülern ein eBook zu erstellen. Sie ist übersichtlich und intuitiv gestaltet und somit ein Garant dafür, den Schülern zeitnah Erfolgserlebnisse zu verschaffen. In kurzer Zeit gelingt es ihnen, ein eigenes Produkt kreativ zu gestalten und zum Leben zu erwecken. In diesem Workshop erhalten Sie einen Überblick über Gestaltungsmöglichkeiten bis hin zur Einbindung interaktiver Inhalte.
    103Digitales Arbeiten mit der Lernplattform MoodleHenry Patzschnuppern@moodle
    Anhand ausgewählter Beispiele entdecken Sie selbst die Möglichkeiten, die die Lernplattform "Moodle" zur kommunikativen Begleitung, methodisch-didaktischen Bereicherung des schulischen Unterrichts, der kollaborativen und kooperativen Arbeit und bei der individuellen Förderung Lernender bietet. Gemeinsam werden wir dazu eine Unterrichtssequenz auf der Lernplattform entwickeln, so dass Sie Aufwand und Nutzen abschätzen und die Vorteile eines Moodlekurses als "zentrale Kommunikations-, Ausgabe-, Sammel- und Arbeitsstelle" einschätzen können.
    104Differenzierung im Deutschunterricht unter Beachtung des 4K-Modells Diana SchultWenn heute von Differenzierung gesprochen wird, ist das Thema Inklusion sofort präsent. Der Schwerpunkt dieses Workshops ist aber explizit nicht die Inklusion. Vielmehr geht es um Unterrichtsprojekte, die sich in der Praxis bereits bewährt haben.
    Nach einem kurzen Exkurs in das Modell der 4K, werden zunächst Unterrichtsinhalte vorgestellt, die den Schülern die Möglichkeiten bieten, gemäß ihren Stärken und Schwächen am Unterricht teilzunehmen und diesen mit ihrer Arbeit zu bereichern. Dabei werden die Chancen, die das iPad für die Differenzierung bietet, im Mittelpunkt stehen. Anschließend setzen wir das Gelernte an einem praktischen Beispiel um.
    105Green Screen im gesellschaftschaftskundlichen UnterrichtSteffen JauchOb in Hollywood, bei der Tagesschau oder bei RTL, die Green-Screen-Technik ist seit einem halben Jahrhundert fester Bestandteil der Filmwelt. Dank mobiler Endgeräte können wir uns selbst diesem Werkzeug bedienen und uns an jeden Ort des Universums "begeben". Mit ein paar einfachen Tricks lassen sich zudem verblüffende Effekte erzielen. Gerade für historisches und politisches Lernen ergeben sich so ganz neue Möglichkeiten. "Zeitreisen" zu den bedeutenden Ereignissen der Geschichte, "Vor-Ort-Reportagen" zu aktuellen politischen Themen oder Expeditionen zu den Naturwundern der Welt. Nichts ist unmöglich!
    106Das persönliche Lernnetzwerk - wie digitale Bildung gelingen kannJulian RuckdäschelDie Gesellschaft, und damit auch die Schule, stehen aufgrund der digitalen Transformation vor vielen schwierigen Herausforderungen. Dabei hat jede*r Lehrer*in verschiedene Ideen und Handlungsfelder, in denen er*sie sich zu Recht finden muss. Daher ist der Aufbau eines persönlichen Lernnetzwerks enorm wichtig, um individuelle Lösungen finden zu können. Im Workshop werden verschiedene Möglichkeiten und Plattformen gezeigt, mit deren Hilfe diese Herausforderung gemeistert werden kann.
    107Kreative FilmarbeitSaskia EbelDas Web ist voll von Video-Tutorials. In diesem Workshop werden wir ein eigenes Video mit professionellen Techniken erstellen. Währenddessen lernen Sie, wie Sie das iPad als Teleprompter verwenden und Aufnahmen aus kreativen Perspektiven machen, die Sie zu den bereits erlernten Aufnahmearten hinzufügen. Anschließend erstellen Sie einen Grobschnitt Ihres Videos in iMovie.
    108Strategische Planung des Digitalisierungsprozesses in SchulenAndreas HofmannnMein Vortrag basierend auf 10 Jahren medienpädagogischer Tätigkeit, Arbeit in 1:1 ausgestatteten Klassen und bundesweiter Berater- und Schulungstätigkeit bietet einen Flug durch die digitale (R)evolution der letzen Jahre. Geprägt waren Sie von Leuchttürmen und teilweise hilflosen Projekten ohne Nachhaltigkeit. Kommunen, Schulträger und Schulen lauern auf den Digitalpakt... wird er kommen oder nicht? Tatsache ist, es muss gehandelt werden. In den Schulen, in der Lehrerausbildung, in den Köpfen der Menschen. Der digitale Wandel ist kein technisches Phänomen, sondern ein kulturelles. Schulen geht es da nicht anders als allen anderen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Wie aber packen wir es an, Schule zu verändern und an die Erfordernisse der digitalen Welt anzupassen?
    200primar codingFIMAS / SuSFIMAS betreut die Schüler der Sekundarschule LebenLernen Schneidlingen bei der Vorbereitung auf die LEGO-League. Die Schüler zeigen den Zusammenbau, das Programmieren und Fahren der Roboter. Besucher können sich auch daran probieren
    201Unterrichtsidee: Gründung einer Schülerfirma - vom Imagefilm über Flyer bis zur Webseite mit Adobe SparkAndreas HofmannIn diesem praxisorientierten Workshop gründen wir eine fiktive Firma. Wir erstellen einen Image-/ Werbefilm, um unsere Geschäftsidee ins rechte Licht zu rücken, widmen uns einer anspruchsvollen Webpräsenz und gestalten hochklassige Flyer oder Werbeprospekte. Mit den drei Kreativ- Apps von Adobe sind alle drei Schritte ästhetisch ansprechend, kostenfrei und schnell erstellt und unserer Firmenidee steht nichts mehr im Wege.
    202 Kreatives Arbeiten mit Tablets in der GrundschuleOle KochSchülerinnen und Schüler arbeiten motiviert und machen intensive Lernerfahrungen wenn sie ihr Wissen im Unterricht digital kreativ verarbeiten. Gleichzeitig trainieren Sie wichtige Kompetenzen für ein Leben in der digitalen Welt. iPads bieten eine Vielzahl an geeigneten Werkzeugen für jedes Unterrichtsfach in der Grundschule. In diesem Workshop werden Sie selber aktiv und lernen geeignete Anwendungen und deren Möglichkeiten kennen. Dazu gehören z.B. interaktive eBooks, Erklärfilme, Stop Motion Videos oder Green Screen Produktionen.
    203Von Infrastruktur bis zu kollegialen Weiterbildungen - Implementierung von iPads in Schule und Unterricht am Beispiel der Oskar Kämmer SchuleGerhard Tumforde / Jonas PaulWie kann man mobile Endgeräte an der Schule finanzieren, implementieren und effektiv verwalten? Welche Infrastruktur muss geschaffen werden? Sollen die Geräte allen SuS zur Verfügung stehen (sogenannte 1 : n - Lösung) oder soll jeder SuS ein eigenes Gerät (sogenannte 1 : 1 - Lösung) im Unterricht haben? Wie organisiere ich das Management der Geräte (Einbindung in WLAN, Zuweisung und Entzug von schuleigenen Apps, unterrichtsbezogene Steuerung der Geräte, Organisieren eines sicheren Prüfungsmodus, berührungsloses Management) über ein sogenanntes Mobile Device Management? Wer kümmert sich um die Geräte? Welche Wege müssen beschritten werden, um die Implementierung der Geräte nachhaltig zu sichern?
    Diese Fragen wird Ihnen die Gesellschaft für digitale Bildung in diesem Workshop ausführlich beantworten. Darüberhinaus erfahren Sie aus der Praxis, wie die Oskar Kämmer Schule in den vergangenen Jahren ihre allgemeinbildenden Schulen in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt erfolgreich digitalisiert - von der Infrastruktur bis hin zu kollegialen Weiterbildungen.
    204Tablets in 1 : n - UmgebungenJulia FreiWas tun, wenn man nicht den Luxus einer 1:1 Ausstattung an der Schule hat, wenn also nicht alle SchülerInnen über ein eigenes Tablet verfügen? In diesem Workshop werden größtenteils projektbasierte und schülerorientierte Beispiele aus dem Schulalltag, die mediengestütztes Lernen und zeitgemäße Bildung ermöglichen, vorgestellt. Dabei ist wichtig, dass die Umsetzung fächerübergreifend möglich ist. Gemeinsam können Fragestellungen und Unterrichtsinhalte erarbeitet und diskutiert werden. Dabei rücken Aspekte wie Kreativität, kritisches Hinterfragen, Kollaboration und vernetztes Denken in den Vordergrund.
    2054K mit KI: Fünf Szenarien zur Förderung der 21st Century skills im UnterrichtCornelia Schneider - PungsIn diesem Workshop wird jeweils an kurzen Unterrichtsbeispielen aus verschiedenen Fächern gezeigt, wie Kommunikation, Kollaboration, Kreativität und kritisches Denken bei Schülerinnen und Schülern gefördert werden können. Dabei werden u.a. KI-Werkzeuge vorgestellt, die im Unterricht genutzt werden können, deren Funktion aber gleichzeitig auch thematisiert und reflektiert werden soll. (Zum Einsatz kommen dabei Office 365, Windows Whiteboard und Fotos sowie Flipgrid).
    206Digitales on interestJulian RuckdäschelVom Konsumenten zum Prosumenten ist eine wichtige Forderung an einen zeitgemäßen Unterricht. In diesem Workshop werden die Teilnehmer zu Akteuren in einer spannenden Geschichte über einen Lehrer, der noch nicht weiß, wie er digitale Medien einsetzen kann. Hin und hergerissen zwischen den beiden Experten Appikur und Spitzi durchforscht er unterschiedliche Welten. Doch schon bald muss er sich entscheiden: Versteckt er sich hinter seinen Büchern oder stellt er sich der digitalen Transformation?
    207Mini MINT Barcamp - digitale Werkzeuge im naturwissenschaftlichen UnterrichtElke Atzler, Robert Malecha, TeilnehmerInnenDie Einsatzszenarien digitaler Medien in naturwissenschaftlichen Fächern sind vielfältig, daher freuen wir uns stets über neue Inspirationen. Unser Sonnensystem, entfernte Galaxien, digitales Sezieren oder unsere Anatomie - kennen Sie weitere Beispiele aus Ihrem eigenen Unterricht? Dann tauschen Sie sich mit uns aus und teilen Ihre Erfahrung in diesem als Barcamp konzipierten Workshop.
    208Interaktive, selbstkorrigierende Lernkontrollen mit Socrative Ramona GörlingInteraktive, selbstkorrigierende Lernkontrollen mit Socrative
    Mit Socrative sind Tests zur Überprüfung der Lernstände schnell gemacht. Auch ein weniger ernstes Quiz mit Wettbewerbscharakter oder Umfragen lassen sich einfach erstellen. Multiple-Choice-Aufgaben, Richtig/Falsch-Fragen sowie Aufgaben mit eindeutigen Antwortformulierungen können integriert werden.
    Die Schüler erhalten auf Wunsch ein unmittelbares Feedback. Die zur Notenfindung nutzbare Auswertung ist bei Beendigung des Tests bereits fertig und zum Download bereit. Probleme der Schüler/Innen bei bestimmten Aufgaben lassen sich umgehend identifizieren. Nach der Vorstellung des Programms werden die Teilnehmer des Workshops das Programm ausprobieren und eigene Tests, Umfragen bzw. Quizzes für  den Unterricht erstellen.
    300primar codingFIMAS / SuSFIMAS betreut unsere Schüler in Vorbereitung der LEGO-League. Die Schüler zeigen den Zusammenbau, das Programmieren und Fahren der Roboter. Besucher können sich auch daran probieren
    301everyone can create - PitchSaskia EbelWenn Filmemacher tolle Ideen haben, zeigen sie diese zur Produktionsunterstützung anderen. Sie übertragen die Bilder in Ihrem Kopf auf den Bildschirm und erstellen ein animiertes Bild, mit dem Sie andere dazu bringen können, sich Ihnen anzuschließen. Filmemacher müssen außerdem sorgfältig planen, Geschichten mit Bildern zu erstellen. So lernen Sie die Struktur und die Elemente eines Filmtrailers, üben Ihre Zeichentechniken mit Apple Pencil und Keynote, um Ihr eigenes Storyboard zu entwerfen, und verwandeln dann Ihre Zeichnungen in ein animiertes Video.
    302Orientalische Kräuter - Zimt und Salz. Oder die Magie im HauswirtschaftsunterrichtMarina Engelhardt Orientalische Kräuter - Zimt und Salz. Oder die Magie im Hauswirtschaftsunterricht
    Digitale Medien im Hauswirtschaftsunterricht können mehr als nur Rezepte wiedergeben, z.B. Prozesse lebendig dokumentieren.
    In diesem Workshop werden Sie aktiv. Nach einer kurzen Vorstellung des Gesamtprojektes bearbeiten Sie im Team die einzelnen Stationen, dokumentieren gleichzeitig Ihren Erarbeitungsprozess und entscheiden abschließend über eine geeignete Form der Präsentation.
    303Sketchnotes richtig einsetzenJulia Frei Mehr als 80 Prozent aller Eindrücke nehmen wir visuell wahr. Wir erinnern uns um bis zu 50 Prozent besser an Informationen, wenn sie visuell aufbereitet sind. Unser Gehirn liebt Bilder. Wir alle denken von Kind an in Bildern, lernen leichter, wenn wir Informationen mit Emotionen und Bildern verknüpfen. Warum also diese Gegebenheiten nicht auch im Unterricht nutzen? Sketchnotes (visuelle Notizen) können den Lernprozess positiv beeinflussen. Entdecken Sie gemeinsam mit mir spielerische und kreative Möglichkeiten, Sketchnotes analog und digital in Ihren Unterricht und Ihre Lernkonzepte zu integrieren. Dabei zählt immer: „Make ideas - not art“ (Mike Rohde) und vor allem Spaß haben!
    304„Dass ich erkenne, was die Welt im Innersten zusammenhält“ - Erklärvideos als alternative LeistungserbringungElke AtzlerVom Schultasche packen bis zum Beschriften der Hefte - YouTube oder sofatutor erklärt alles und wird auch von den Schülern verstanden. Dem informellen Lernen kommt heutzutage eine immer größere Bedeutung zu.
    Lassen Sie Ihre Schüler vom Wissenskonsumenten zum -produzenten werden. Beim Erstellen eines Erklärvideos lernen die Schüler schrittweise, gemeinsam Informationen auszuwählen, zu bearbeiten (visuell und akustisch) und den schärfsten Kritikern, ihren Mitschülern, zu präsentieren.
    Erstellen Sie unter der Anleitung „erfahrener“ Regisseure eine eigene Filmsequenz.
    305VR/AR Out of the Box - Was bietet der Bildungsmarkt
    Steffen JauchAugmented Reality & Virtual Reality bieten unzählige Möglichkeiten den Unterricht zu erweitern und in Lernwelten regelrecht einzutauchen. Der App-Store ist voll von AR & VR Anwendungen. Und auch der Bildungsmedienmarkt integriert zunehmend die Möglichkeiten der erweiterten Realität. Ob die Entdeckungsreise im Sonnensystem, der Röntgenblick in den menschlichen Körper, auf Entdeckungstour im alten Ãgypten, die Suche nach unbekannten Tierarten oder prakMsche AR- Helfer für den Schulalltag, sind nur einige der Möglichkeiten, die Sie hier ansehen und ausprobieren können! Es ist ausdrücklich keine Verkaufsveranstaltung, sondern ein Raum zum Ausprobieren, DiskuMeren und eigene Ideen entwickeln!
    306Von digital zu analog - digitales Konstruieren geometrischer Formen mit GeoGebraRobert MalechaVon digital zu analog - digitales Konstruieren geometrischer Formen mit GeoGebra
    Dank GeoGebra kann man den Ablauf von Konstruktionen digital erproben, verinnerlichen und trainieren. So wird das Zeichnen auf dem Geometriepapier sicherer und sauberer. Gerade Schüler mit Defiziten in der Motorik profitieren von dieser Herangehensweise.

    An einem erprobten Beispiel der lehrplanrelevanten In- und Umkreise wird gezeigt, wie man mit Hilfe von GeoGebra das Entstehen dieser Kreise auf dem Papier unterstützen kann. Während Sie selbst digital konstruieren, erleben Sie, wie solch eine Unterrichtsstunde mit GeoGebra Schritt für Schritt erfolgen kann.
    307Digitaler Workflow in der SchuleOle KochiPads im Unterricht - so sieht es in der Praxis aus! In diesem Workshop werden Erfahrungen mit dem iPad als Werkzeug für Lehrkräfte und in der Hand der Schülerinnen und Schüler vorgestellt. Die wichtigsten Funktionen der Geräte für die Schule sowie erprobte Methoden und Workflows können direkt ausprobiert werden.
    308Kollaboration mit Teams - Kann man soziales Lernen mit digitalen Medien fördern?Cornelia Schneider - PungsIn diesem Vortrag wird die praktische Arbeit mit Microsoft Teams in der Schule anhand kurzer Beispiele vorgestellt. In einer anschließenden Fragerunde können Aspekte der Schul- und Unterrichtsentwicklung und der Implementierung gemeinsam diskutiert werden.

    Anmeldung

    Anmelden
    Eine Anmeldung über diesen Button ist ab dem 13.05.19 möglich.

    Lehrkräfte aus Sachsen-Anhalt erhalten mit der Bestätigungsmail den Link zu elTIS-Online.

    Unsere Gold - Partner

    Unsere Partner